Blog

Didaktik verständlich gemacht.

Rassismus und Antisemitismus im Wahlfach «Aktuelles und Geschichte»

Aus aktuellem Anlass der Proteste der «Gilet Jaune» in Frankreich und der Friedhofschändungen Ende Januar 2019 entschloss ich mich, die Thematik im Wahlfach «Aktuelles und Geschichte» aufzunehmen. Ich entwickelte eine Unterrichtsreihe von mehreren Lektionen, in der die Thematik aufgearbeitet wurde. Zuerst wurden die Begriffe «Rassismus « und «Antisemitismus» geklärt und Definitionen der Begriffe recherchiert. Die…
Read more


16. April 2019 0

Politische Bildung auf der Sekundarstufe I

Politische Bildung prägte den Geschichtsunterricht der 3. Sek B/C Klasse während der letzten drei Schuljahre immer wieder. So wurden beispielsweise Abstimmungen und Wahlen intensiv verfolgt, analysiert und besprochen. Im Deutschunterricht wurde gelernt, wie man eine Debatte richtig führt. Mit unterschiedlichen Themen und Gruppen konnte das Gelernte umgesetzt werden und endete schliesslich in einer Schlussdebatte, die…
Read more


1. April 2019 0

Notlandung eines US-Bombers auf dem Zugersee

Am 16. März 1944 frühmorgens startete der US-Bomber B-17G «Flying Fortress/ Fliegende Festung» in Great Ashfielt, östlich von Cambridge. Ziel der 3. US-Air- Division war die Bombardierung und Zerstörung der Messerschmitt-Flugzeugwerke und des Flugplatzes bei Augsburg. Der Bomber wurde jedoch selber von deutschen Jagdflugzeugen angegriffen und schwer beschädigt. Der Pilot musste ausscheren und entschied sich…
Read more


27. März 2019 0

MINDFUCK, PETRA BOCK, WARUM WIR UNS SELBST SABORIREN UND WAS WIR DAGEGEN TUN KÖNNEN.

Mindfuck ist das, was wir täglich tun, wenn wir uns gedanklich selbst sabotieren: wenn wir uns nicht trauen, obwohl wir wollen; wenn wir für andere funktionieren oder in Jobs oder Beziehungen verharren, die uns schon lange nicht mehr guttun. Mindfuck ist am Werk, wenn wir uns kein besseres Leben erlauben und immer wieder unter unseren…
Read more


11. März 2019 0

MINDFUCK, DAS COACHING, PETRA BOCK

»Die Gehaltserhöhung bekomme ich nie«, »Ich bin doch zu alt, um noch mal neu anzufangen«, »Ich schaffe das nicht, besser ich lasse es gleich.« Sätze wie diese sind typische Mindfuck-Sätze. Sie hindern uns daran, frei und selbstbewusst zu handeln und ein Leben entsprechend unseren Möglichkeiten zu führen. Petra Bock verrät in diesem Praxisbuch die wirkungsvollsten…
Read more


4. März 2019 0

Zeitzeugin aus Zürich erlebt Flüchtlingshilfe hautnah

Erikas Tante engagierte sich ebenfalls in der Flüchtlingsarbeit, speziell für jüdische Kinder. So kam es, dass auch Erikas Mutter ein Flüchtlingskind in die Familie brachte, welches bei ihr im Zimmer schlief. Dieses Mädchen erzählte Erika bruchstückartig von seinen Erlebnissen im Konzentrationslager. Wie durch ein Wunder wurde das Mädchen vom Roten Kreuz als «gutes Beispiel der…
Read more


14. Februar 2019 0

Auszüge aus dem „Museums-Hengert“

Im Januar 2019 lernte ich Irma Wehrli, AKiD Präsidentin in Davos, bei einem persönlichen Treffen kennen. Sie hat über viele Jahre Informationen über die Ereignisse während des 2. Weltkrieges in Davos gesammelt. Zudem engagiert sie sich in kirchlichen Kreisen für die Verarbeitung der Geschichte bezüglich der Vergangenheit rund um den 2. Weltkrieg. Während eines Museums-Hengert“…
Read more


13. Februar 2019 0

Autorität durch Beziehung

Autorität ist kein Begriff, der spontan mit Beziehung in Verbindung gebracht wird. Tatsächlich führt Autorität, die durch Furcht, Bestrafung und Distanz hergestellt wird, eher zum Verlust von Bezogenheit. Wenn sie aber auf Präsenz basiert, das heißt auf der elterlichen Botschaft: »Wir sind da und wir bleiben da!«, dann kann Autorität sogar den wesentlichen Rahmen bieten,…
Read more


11. Februar 2019 0

Zeitzeugin erinnert sich an das Engagement ihrer Mutter im Internierungslager

Das Jahr 1939 war für Erika von grosser Bedeutung, trat sie doch in einem Zürcher Quartier in die erste Klasse ein und erlebte als Erstklässlerin viele neuen und aufregenden Dinge. Im September desselben Jahres musste der Vater ins Militär einrücken. Von diesem Zeitpunkt an übernahm die Mutter das Zepter der Familie und engagierte sich neben…
Read more


7. Februar 2019 0

Neues zur Webseite: «Schweizer Jugend im 2.Weltkrieg» Zürcher Zeitzeugin erzählt von ihren Kindheitserinnerungen

Erika wuchs mit einer älteren Schwester in einer gutbürgerlichen, jüdischen Familie in Zürich auf. Ihr Vater, ein Anwalt, unternahm bereits im Frühling 1939, auf Drängen von Erikas Mutter, eine dreiwöchige Erkundungsreise nach Amerika. Er sollte herausfinden, ob Amerika in schwierigen Zeiten eine Auswanderungsoption wäre. Auf seiner Überfahrt mit dem Schiff, traf er bereits viele flüchtende…
Read more


4. Februar 2019 0