Blog

Didaktik verständlich gemacht.

Zeitzeugin erinnert sich an das Engagement ihrer Mutter im Internierungslager

Das Jahr 1939 war für Erika von grosser Bedeutung, trat sie doch in einem Zürcher Quartier in die erste Klasse ein und erlebte als Erstklässlerin viele neuen und aufregenden Dinge. Im September desselben Jahres musste der Vater ins Militär einrücken. Von diesem Zeitpunkt an übernahm die Mutter das Zepter der Familie und engagierte sich neben…
Read more


7. Februar 2019 0

Neues zum digitalen Buch: «Schweizer Jugend im Zweiten Weltkrieg» Zürcher Zeitzeugin erzählt von ihren Kindheitserinnerungen

Erika wuchs mit einer älteren Schwester in einer gutbürgerlichen, jüdischen Familie in Zürich auf. Ihr Vater, ein Anwalt, unternahm bereits im Frühling 1939, auf Drängen von Erikas Mutter, eine dreiwöchige Erkundungsreise nach Amerika. Er sollte herausfinden, ob Amerika in schwierigen Zeiten eine Auswanderungsoption wäre. Auf seiner Überfahrt mit dem Schiff, traf er bereits viele flüchtende…
Read more


4. Februar 2019 0

Abschlussarbeit Bildnerisches Gestalten/PHZH

Im Sommer 2008 konnte ich während meines Studiums an der Pädagogischen Hochschule Zürich eine Wahlfachklasse „Bildnerisches Gestalten“ an einer 3. Sekundarklasse A unterrichten. Da ich für meine Ausbildung eine didaktische Arbeit mit einer Lektionen Reihe erstellen musste, wählte ich das Thema „Comics“. Comics haben im Leben der Jugendlichen den Stellenwert von Freizeitunterhaltung und Spass. Die…
Read more


19. Dezember 2018 0

Myrthe Dreyfuss-Kahn

Myrthe Dreyfuss-Kahn ist eine der bedeutenden Zeitzeuginnen der jüdischen Schweizer Geschichte des 20. Jahrhunderts. Geboren 1928 in Basel als Tochter von Hans David Kahn und Johanna Kahn-Weil aus dem baden-württembergischen Emmendingen nahe Freiburg im Breisgau, erlebte Myrthe Dreyfuss-Kahn als Einzelkind eine glückliche Kindheit, Jugend und Schulzeit in Basel. In der Grenzstadt pflegten die Kahns das…
Read more


14. November 2018 0

Polit-Lektion zur Abstimmung vom 23. September 2018

Im Wahlfach «Aktuelles und Geschichte» erarbeite ich eine Lektion zur Abstimmung vom 23. September 2018. Es ist mir bewusst, dass eine Lektion viel zu kurz ist für die komplexen Themen der bevorstehenden Abstimmung, dennoch soll die Lektion auf die Themen hinweisen und Möglichkeiten aufzeigen, wie man sich optimal informieren kann. Im Vorfeld sammeln die Schülerinnen…
Read more


12. September 2018 0

Zeitzeugin trifft General Guisan

Im September 1939 bei Kriegsausbruch war Rita 13 Jahre alt. Mit ihren Eltern bewohnte sie in Stilli, im Kanton Aargau, in der Nähe der Deutschen Grenze einen Gasthof. Während des Krieges wurde die Gaststätte vom Militär als Standort benutzt, weil er an einem strategischen Ort lag. Das Dorf war vom Militär völlig belagert, um die…
Read more


1. August 2018 0

Neues zum digitalen Buch «Schweizer Jugend im Zweiten Weltkrieg» aus der Romandie

In Europa tobte der Zweite Weltkrieg bereits drei Jahre, als die fünf jährige Maggy, zusammen mit ihrer schwangeren Mutter, 1942 an der Grenze in Basel ankamen. Obwohl ihre Mutter Schweizerin war, kamen sie als belgische Flüchtlinge an, denn die Eltern hatten dort für die Heilsarmee gearbeitet. Maggys Vater, der aus Moldavien stammte und über keinen…
Read more


11. Juni 2018 0

Bernhard erinnert sich an seine Jugend im Zweiten Weltkrieg

Bernhard Seiler wurde 1930 auf einem gutsituierten Bauernhof in Bibern, nahe an der deutschen Grenze, geboren. Wie viele Nachbarn hatten auch Bernhards Eltern zusätzlich zu ihrem eigenen Betrieb Agrarland in Deutschland gepachtet. Das Verhältnis zwischen den Deutschen und Schweizer Bauern war freundschaftlich. In der Familie arbeitete sogar eine Melkerin aus dem Schwarzwald und ein Knecht…
Read more


23. Mai 2018 0

Jüdische Zeitzeugin erzählt Eindrückliches aus ihrer Jugend

Mit viel Herzblut und Engagement erzählt Charlotte von ihren Erinnerungen aus ihrer Kindheit und Jugend in Zürich. Die jüdischen Eltern und Geschwister verfolgten das politische Geschehen bereits vor Kriegsausbruch über die Nachrichten am Familientisch. Hitlers Reden am Radio versetzten Charlotte als Kind in Angst und Schrecken und so verkroch sie sich bei Hitlers „Gebrüll“ jeweils…
Read more


9. Mai 2018 0

Update zum digitalen Buch «Schweizer Jugend im Zweiten Weltkrieg»

In den letzten Tagen konnten zwei weitere Zeitzeugeninterviews im Tessin gedreht werden. Rico wuchs in Bellinzona auf und erlebte als Junge einerseits die Dominanz der Faschisten, die bereits 1934 mit einem „Marsch auf Bellinzona“ auf sich aufmerksam machten. Andererseits erlebte er eine bewegte Schulzeit, weil das Schulhaus oft vom Militär benutzt wurde und dann die…
Read more


11. April 2018 0